Auszug der Beschlüsse des EZB-Rats - 03/2014

Zahlungsverkehr und Marktinfrastruktur

Am 13. März 2014 genehmigte der EZB-Rat die Veröffentlichung eines vom Europäischen Forum zur Sicherheit von Massenzahlungen erstellten Dokuments. In Letzterem wird das Ergebnis einer im Januar 2013 vom Eurosystem eingeleiteten öffentlichen Konsultation zu den Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheit von Zugangsdiensten für Zahlungskonten zusammengefasst.

Fortschrittsbericht über die Wertpapierabwicklungsplattform TARGET2-Securities (T2S)

Am 19. März 2014 erörterte der EZB-Rat den aktuellen Stand des TARGET2-Securities-Programms und billigte eine überarbeitete Version der Nutzeranforderungen ("User Requirements Document").

Finanzstabilität und Aufsichtsfragen

Am 19. März 2014 nahm der EZB-Rat zur Kenntnis, dass der achte Bericht der EZB zur Finanzmarktintegration in Europa ("Financial integration in Europe") am 28. April 2014 anlässlich der gemeinsamen Konferenz von EZB und Europäischer Kommission zum Thema Finanzmarktintegration und Finanzstabilität in Europa veröffentlicht wird. In der aktuellen Ausgabe des Berichts werden der Stand der Finanzmarktintegration im Euroraum und die Aktivitäten des Eurosystems zur Förderung der Integration erläutert. Weiterhin enthält das Dokument ein Kapitel zu institutionellen Reformen in Europa nebst einer Beschreibung des einheitlichen Abwicklungsmechanismus sowie mehrere Sonderbeiträge.

Corporate Governance - EZB-Vertreter im Aufsichtsgremium des einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM)

Am 6. März 2014 ernannte der EZB-Rat drei Vertreter für das Aufsichtsgremium des einheitlichen Aufsichtsmechanismus: Frau Sirkka Hämäläinen, ehemaliges Direktoriumsmitglied der EZB, Frau Julie Dickson, gegenwärtig Superintendent of Financial Institutions beim kanadischen Office of the Superintendent of Financial Institutions, und Herrn Ignazio Angeloni, der derzeit die Generaldirektion Makroprudenzielle Politik und Finanzstabilität der EZB leitet. Eine entsprechende Pressemitteilung wurde am 7. März 2014 auf der Website der EZB veröffentlicht.

Mit Severn immer auf dem neuesten Stand!

Wenn Sie an Hintergrundinformationen zu den genannten Themen interessiert sind, können Sie jederzeit gerne unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Pressekontakt

Katrin Jastrau

T +49 (0)69 / 950 900-0 
M +49 (0)172 / 679 258 2

oder per E-Mail

Unternehmenskontakt

Sie suchen aktuelle Informationen zum Unternehmen Severn? Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich.

Per E-Mail oder
T +49 (0)69/ 950 900-0